Fördermöglichkeiten

Verschiedene Förderstellen unterstützen Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte finanziell. Untenstehend finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Qualifizierungsmaßnahmen fördern lassen können. Sollten Sie Fragen zu Förderungen von für unsere Seminare/Lehrgänge haben, kontaktieren Sie bitte:

 

Dr. Helmut Hütter, NPO-Akademie

Tel: +43 (0) 1 955 1 777

Mobil: +43 (0) 664 504 602 4
e-mail: office@npo-akademie.at

 

 

 

Arbeitsmarktservice

Das AMS fördert Beschäftigte im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF-Ziel 3). Förderbar sind Männer und Frauen ab 45 Jahre. Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 2/3, bei Frauen ab 45 Jahre 75% der Kosten der Bildungsmaßnahme. Weitere Zielgruppen der ESF-Fördermaßnahmen sind Frauen mit dem Schulabschluss "mittlere Schule" als höchsten Bildungsabschluß und WiedereinsteigerInnen. Nähere Auskunft erhalten Sie bei der Bundesgeschäftsstelle des AMS www.ams.or.at oder bei den Landesgeschäftsstellen der AMS in den einzelnen Bundesländern. Die genauen Richtlinien variieren zwischen den Bundesländern.


Wir informieren Sie gerne!

 

 

 

Förderungen auf Landesebene

 

Auf Landesebene können Bildungsinvestitionen ebenfalls gefördert werden. Sollten Sie nähere Informationen benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte. 

 

 

Bildungsförderungen Wien

 

►Arbeitnehmerförderungen Wien

  • Förderung über das WEITERBILDUNGSKONTO des Wiener WAFF; nach erfolgreicher Beendigung des Kurses werden bis zu 50% rückerstattet, max. € 300,--;

  • Für ASVG-Beschäftigte mit einem max. monatlichen Einkommen von € 1.800,-- netto und Hauptwohnsitz in Wien besteht mit der Aktion Doppelter WEITERBILDUNGSTAUSENDER die Möglichkeit, Förderungen im Ausmaß von bis 50% der Kurskosten (maximal € 2.000,--) zu erhalten.

 

  • Programm Karenz und Wiedereinstieg für Wiener WiedereinsteigerInnen mit oder ohne aufrechtem Dienstverhältnis während und nach der Kinderbetreuung oder Familienhospiz. Hier ist eine Förderung mit bis zu 100% der Kurskosten (max. € 2.700,--) möglich.

  • Programm FRECH unterstützt berufstätige Wiener Frauen, die sich verändern wollen oder einen Abschluss nachholen wollen oder die Übernahme einer Führungs- und Managementfunktion anstreben. Der WAFF fördert diese Zielgruppen mit bis zu 90% der Kurskosten (max. € 3.700,--).


(Zertifiziert sind wir unter Hütter. MC Management Consulting GmbH)

 

Bildungsförderungen Niederösterreich

 

►Bildungskonto Niederösterreich


  • Förderungen bis zu € 2.500,-- sind für NÖ-ArbeitnehmerInnen unter Berücksichtigung von Einkommensobergrenzen möglich

(Zertifiziert sind wir unter Hütter. MC Management Consulting GmbH)

 

 

Bildungsförderungen Steiermark

 

►Bildungsscheck/Steiermark


Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Kurskosten für über 50jährige Personen, maximal € 500,--.

 

 

Bildungsförderungen Kärnten

 

►Bildungsförderung/Arbeitnehmerförderung Kärnten


  • Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Kurskosten, der allgemeine Höchstbetrag für Kurse beträgt € 2.500,-- innerhalb eines Förderzeitraumes von 5 Jahren. Gefördert werden Personen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen unter € 28.000,-- liegt. Es können nur Weiterbildungsmaßnahmen ab 20 Unterrichtseinheiten zu je mind. 45 min. gefördert werden.

    WiedereinsteigerInnen (bis zu 3 Jahre nach Karenzende) können bis zu 75% gefördert werden, wenn sie zum Zeitpunkt der Weiterbildung kein oder nur ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis haben.

(Zertifiziert sind wir unter Hütter. MC Management Consulting GmbH)

 

Bildungsförderungen Salzburg


►Bildungsscheck des Landes Salzburg

  • Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Kurskosten, der allgemeine Höchstbetrag für Kurse beträgt € 830,--; für Personen über 50 Jahre sowie für Personen über 20 Jahre ohne Berufsausbildung beträgt der Höchstbetrag € 1.250,-- 

 

 

 

Steuerliche Förderungen

 

Werbungskosten (gemäß § 16 Absatz 1 Ziffer 10 EStG 1988)

Im Zusammenhang mit der beruflichen Aus- und Fortbildung können Steuerpflichtige die Kosten der Qualifizierungsmaßnahmen als Werbungsmaßnahmen steuerlich geltend machen. (d.h. z.B. bei einem Steuersatz von 50% Einkommensteuer, bekommen Sie im Rahmen einer durchgeführten Arbeitnehmerveranlagung 50 % der Weiterbildungskosten vom Finanzamt refundiert!)

 

Beispiel:

Kosten der Weiterbildungsmaßnahme € 2.000,--, dann bekommen Sie € 1.000,-- vom Finanzamt zurück.