Recht

Veranstaltung: Veranstaltungsrecht für NPOs - Tipps und Tricks aus rechtlicher Sicht
Termin: 16.11.2017
Ort: Wien
Kurzinformation:
  • Veranstaltungen und Events dienen der Darstellung der Anliegen und Ziele Ihrer NPO, oftmals bilden diese Veranstaltungen zum einen eine Grundlage für eine gewünschte Außendarstellung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und zum anderen als Basis für Fundraising-Aktivitäten.

     

    Manchmal enden solche Veranstaltungen für eine NPO aber auch mit negativen Konsequenzen, wenn Vorschriften der Gewerbeordnung, der Finanzbehörden, der Veranstaltungsbehörden nicht beachtet wurden, oder wenn es zu Unfällen kommt bzw. Haftungen schlagend werden. Dieses Seminar hilft Ihnen, im Vorfeld an alle wichtigen rechtlichen Maßnahmen zu denken, um negative Sanktionen möglichst zu vermeiden und die Risiken besser abschätzen zu können. 

 

  • Ihr Trainer, Dr.iur. Mag.phil. Klaus Christian Vögl, ist seit vielen Jahren in der Wirtschaftskammer Wien als Geschäftsführer der Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe tätig und hat sich auf das Gebiet des Veranstaltungswesens spezialisiert. Er ist Autor des Standardwerkes "Paxishandbuch Veranstaltungsrecht" und zahlreicher anderer Publikationen. Er ist Lehrbeauftragter an mehreren Universitäten und Fachhochschulen.

 

  • Sie erhalten eine praxisgerechte Aufbereitung des Themas Veranstaltungsrecht. Die Kleingruppenstruktur ermöglicht eine individuelle Betreuung durch den Trainer und praktische Tipps für Ihre NPO.

 

  • Teilnahmebeitrag: € 410,-- zuzügl. 20% USt.
Kursprogramm:

Veranstaltungsrecht Veranstaltungsrecht.pdf (315,0 kB)

Kontakt: Sollten Sie Fragen zu diesem Kurs oder zu Fördermöglichkeiten haben, rufen Sie uns bitte unter +43 (01) 955 1 777 an oder schicken Sie uns eine E-Mail an office@npo-akademie.at
Anmeldung: Kursanmeldung

Zurück